S&P hebt Rating der DB AG an und bestätigt stabilen Ausblick

S&P Global Ratings hebt das Rating der DB AG auf „AA“ an und bestätigt den Ausblick mit „stabil“.

(Berlin, 08.10.2019) Die Rating-Agentur S&P Global Ratings (S&P) hat heute die Langfrist-Rating-Einstufung der Deutschen Bahn AG (DB AG) von „AA-“ auf „AA“ angehoben und gleichzeitig den Rating-Ausblick mit „stabil“ bestätigt. Das Kurzfrist-Rating ist unverändert geblieben („A-1+“).

Die Ratingverbesserung spiegelt die Einschätzung von S&P wider, dass das von der Bundesregierung im September 2019 angekündigte Klimaschutzprogramm 2030 die Unterstützung der Deutschen Bahn verstärkt. Auch die geplante Emission von Hybrid-Anleihen wird positiv gesehen. S&P erwartet, dass hierdurch die Rating-Kennzahlen der DB AG nachhaltig gestärkt werden. In der Folge hat S&P die Bewertung des Stand-Alone-Kreditprofils (SACP) der DB AG von „BBB+“ auf „A-“ angehoben.

Die Mitteilung von S&P sowie weitere Details zu den Ratingeinstufungen der DB AG finden Sie auf unserer IR-Internetseite