DB AG mit kräftigem Umsatz- und Ergebniswachstum

Umsatz steigt in den ersten neun Monaten um 752 Millionen Euro - Betriebsergebnis um 200 Millionen Euro verbessert - Gute Aussichten durch Erfolge im Personenverkehr und bei Transport und Logistik

(Essen/Berlin, 12. November 2005)  Bei der heutigen Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn AG in Essen hat Vorstandsvorsitzender Hartmut Mehdorn über die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens bis einschließlich September informiert. Der Konzernumsatz ist gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 752 Millionen Euro auf 18,5 Milliarden Euro gestiegen. Das sind 4,2 Prozent mehr als 2004. Auch beim Ergebnis hat die DB AG weiter zugelegt und um knapp 200 Millionen Euro besser abgeschnitten als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres.

Das für 2005 geplante Betriebliche Ergebnis nach Zinsen in Höhe von rund 400 Millionen Euro wird voraussichtlich erreicht. Mehdorn: "Das Unternehmen ist voll auf Kurs, wir werden unsere Planung einhalten." Zu der positiven Ergebnisentwicklung tragen vor allem der Personenverkehr und das Geschäftsfeld Schenker bei. "Wir überzeugen mehr und mehr Kunden in Deutschland vom Bahnfahren", so der DB-Vorstands-Chef, "daneben agieren wir weltweit sehr erfolgreich im Bereich Transport und Logistik. Diesen Kurs setzen wir konsequent fort."

Der Aufsichtsrat hat auf der heutigen Sitzung auch dem Verkauf des DB-Tochterunternehmens Deutsche Eisenbahnreklame (DERG) an die Ströer Out-of-Home Media AG, einem der großen deutschen Außenwerbungs–spezialisten, zugestimmt. Damit setzt die DB AG ihren Kurs fort, sich von Aktivitäten zu trennen, die nicht zum Kerngeschäft gehören.