S&P senkt Rating um einen Notch und passt Ausblick auf negativ an

S&P Global Ratings passt Rating der DB AG auf AA- und Ausblick auf „negativ“ an. Kurzfirst-Rating unverändert.

(Berlin, 11.06.2020) Die Rating-Agentur S&P Global Ratings (S&P) hat heute die Langfrist-Rating-Einstufungen der Deutschen Bahn AG (DB AG) von „AA“ auf „AA-“ angepasst und gleichzeitig eine Anpassung des Rating-Ausblicks von „stabil“ auf „negativ“ vorgenommen. Das Kurzfrist-Rating ist unverändert geblieben (A-1+).  

Die heutige Rating-Anpassung ist aus Sicht von S&P die Folge coronabedingt angepasster Erwartungen für die kurz- und mittelfristige Entwicklung des DB-Konzerns.  

Die Anpassung des Rating-Ausblicks resultierte unter anderem aus aktuellen coronabedingten Unsicherheiten im Hinblick auf die Geschwindigkeit der Nachfrageerholung im Schienenverkehr sowie der Auswirkungen der Entwicklung des wirtschaftlichen Umfelds.  

Die Mitteilung von S&P sowie weitere Details zu den Ratingeinstufungen der DB AG finden Sie auf unserer IR-Internetseite